Konferenzreihe Mensch und Computer

Die Ausbreitung der Informationstechnik in alle Lebensbereiche macht praktisch alle Menschen auf unterschiedliche Weise zu Benutzerinnenn oder Benutzern von Computern. Wurde die Frage der Benutzbarkeit bisher primär für Computer am Arbeitsplatz gestellt, so stellt sich am Anfang des neuen Jahrhunderts die Frage viel breiter. Die Frage der Benutzbarkeit ist eine zentrale Frage in einer sich entwickelnden Informationsgesellschaft. Vor dem Hintergrund des viel beachteten Memorandums „Mensch und Computer 2000. Information, Interaktion, Kooperation“ ist die Konferenzreihe „Mensch und Computer“ eine Anstrengung, um verschiedene Fachgebiete und Praxisfelder in einen fruchtbaren Diskurs zu bringen und um voneinander zum Nutzen möglichst vieler Menschen zu lernen.

Die Konferenzreihe wird aktuell vom Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion der Gesellschaft für Informatik und dem Berufsverband der Deutschen Usability und User Experience Professionals (German UPA) getragen.

Informationen zur Konferenzreihe – insbesondere zu bisherigen und zukünftigen Tagungen in der Reihe finden Sie unter http://www.mensch-und-computer.de/ – oder auch auf der Deutschen Wikipedia unter http://de.wikipedia.org/wiki/Mensch_%26_Computer.